Chronik: Veranstaltungen der Immermann-Gesellschaft e.V.

Veranstaltungen 1990:

25. Mai 1990: Immermann-Tag in Leitzkau: Literarische Lügenbolde aus dem Hause Münchhausen & Söhne. Ausstellung, Wissenschaftliches Kolloquium, Konzert, Literarisch-künstlerische Abendveranstaltung, Schloßführung (Ort: Schloß Leitzkau)

23. September 1990: Immermann-Ehrung 1990 zur Eröffnung der Woche der Magdeburger Schriftsteller (mit Ausstellung) (Ort: Weidig-Bibliothek)

Veranstaltungen 1991:

23. Januar 1991: Das Leben Immermanns in acht Bildern. I. Der Schüler. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

20. März 1991: Das Leben Immermanns in acht Bildern. II: Der Student. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

22. Mai 1991: Das Leben Immermanns in acht Bildern. III. Der Reisende. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

21. Juni 1991, 19.00 Uhr: Münchhausen im romantischen Salon. Literarisch-musikalisches Programm, Schloßführung, Sonnwendfeuer im Schloßhof (Ort: Schloß Leitzkau)

25. September 1991: Das Leben Immermanns in acht Bildern. IV: Der Richter. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

27. November 1991: Das Leben Immermanns in acht Bildern. V. Der Freund. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

Veranstaltungen 1992:

22. Januar 1992: Das Leben Immermanns in acht Bildern. VI: Der Literat. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

25. März 1992: Das Leben Immermanns in acht Bildern. VII: Der Theatermann. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

15. Mai 1992: Münchhausisches in Leitzkau, Molmerswende und anderswo. Kolloquium. Ausstellung. Maibowle bei Münchhausen mit musikalischer Umrahmung. Schloßführung (Ort: Schloß Leitzkau)

16. Mai 1992: Fahrt nach Molmerswende und Halberstadt (Gleimhaus)

27. Mai 1992: Das Leben Immermanns in acht Bildern. VIII. Der Liebhaber. Musikalische Umrahmung (Ort: Erich-Weinert-Haus, Thiemstr. 7)

Veranstaltungen 1993:

6. Januar 1993, 19.00 Uhr: „Tee bei Tulifäntchen“: (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

20. April 1993, 19.00 Uhr: Soiree: Poetisches von Carl Leberecht Immermann (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

21. Mai 1993, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen: Gerichte und Gerechtigkeit (Ort: Schloß Leitzkau)

22. September 1993, 18.00 Uhr: Dr. Manfred Engel (Vortrag): Auf der Suche nach dem Positiven. Die Kritik an Subjektivismus und romantischer Romanform in Klingemanns ‚Nachtwachen‘ und Immermanns Münchhausen‘. (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 1994:

9. März 1994, 19.00 Uhr: Mondscheinmärchen und Wunder im Spessart. Ein Nachtrag zum Vortrag über Immermanns Märchen (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

20. April 1994, 19.00 Uhr: Prof. Peter Hasubek (Vortrag): Diskurs über Theater und Literatur. Carl Immermann und Ludwig Tieck (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

24. Mai 1994, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Lesung: „Wenn einer eine Reise tut …“ mit musikalischer Umrahmung (Ort: Schloß Leitzkau)

17. September 1994, 14.00 Uhr: Haldensleben: Parkspaziergang für Literaturfreunde. Lesung: Aus Immermanns Roman „Die Epigonen“ (Ingrid von Koppelow) (Ort: Haldensleben)

30. November 1994, 19.00 Uhr: Lesung: Ein Gewaltiger zwischen Himmel und Erde – Merlin. Eine Mythe (Einführung: Frau Köther) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 1995 :

1. März 1995, 19.00 Uhr: „Der Karneval und die Somnambule“ am Aschermittwoch (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

19. Mai 1995, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen      (Ort: Schloß Leitzkau)

20. September 1995, 19.00 Uhr: Mirjam Springer (Vortrag): Kein Blick ins Offene. Immermanns „Papierfenster eines Eremiten“ und die Restauration (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 1996 :

Feier zur 200. Wiederkehr von Immermanns Geburtstag am 24. April 1996:
23. April 1996, 19.00 Uhr: Eröffnung der Immermann-(Wander-)Ausstellung im Literaturhaus Magdeburg
24. April 19.00 Uhr: Festakt im Rathaus. 19.30 Uhr: Festvortrag: Prof. Lothar Ehrlich: „Immermann und die Tradition der Klassik“
24. April 14.00 Uhr – 26. April, 13.00 Uhr: Internationales Kolloquium: „Immermann und seine Zeit – Immermann und die Folgen“ (mit Teilnehmern aus Deutschland, USA und Japan)
26.00 April, 19.00 Uhr: Aufführung: Carl Immermann „Die schelmische Gräfin“ (Ort Literaturhaus)
27. April, 9.00-18.00 Uhr: Ausflug in den Ohrekreis auf den Spuren des jungen Immermann
28. April, 11.00 Uhr: Immermann-Matinee (Ort: Städtische Bühnen)

8. Mai 1996, 15 Uhr: Enthüllung des Immermann-Denkmals am Breiten Weg Ecke Danzstraße

10. Mai 1996, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen: Leben – Liebe – Leid – Lust (Lyrik und Lieder) (Ort: Schloß Leitzkau)

Veranstaltungen 1997:

24. April 1997, 19.00 Uhr: Christa Hörning: Lyrik-Abend mit Immermann (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

13. Juni 1997, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Aufführung: „Die schelmische Gräfin“ von Immermann (Ort: Schloß Leitzkau)

5. November 1997, 19.00 Uhr: Dr. Ernst Herbst (Vortrag): „Der Tag ist in die Nacht verliebt“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

10. Dezember 1997, 19.00 Uhr: Weihnachten – mit Gedanken und Wünschen von Carl Leberecht Immermann (mit musikalischer Umrahmung) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 1998:

25. Februar 1998, 19.00 Uhr: Lektüre und Diskussion (Einführung und Leitung Prof. Peter Hasubek) von Immermanns „Die Entführung oder Das Lustspiel ohne Dame“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

22. April 1998, 19.00 Uhr: Ein musikalischer Reigen zu Immermanns Geburtstag mit Vertonungen seiner Gedichte (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

19. Juni 1998, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Texte Immermanns, rezitiert von Mitgliedern der Studiobühne Freiburg (Ort: Schloß Leitzkau)

28. November 1998, 15.00. Uhr: Dr. Gabriele Henkel (Vortrag): „Auf dem Weg in die Moderne. Zum literarischen Verhältnis von Immermann und Raabe“ (Ort: Urania, Magdeburg)
17.00 Uhr: Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstandes

Veranstaltungen 1999:

17. Februar 1999, 19.00 Uhr: Immermanns „Der neue Pygmalion“. Lesung und Diskussion (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

28. April 1999, 19.00 Uhr: Dr. Charlotte Köppe (Vortrag): „Goethes Faustdichtung - Ein Angebot zur Überwindung der pessimistischen Phänomene am Ende dieses Jahrtausends“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

4. Juni 1999, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Immermanns „Die Entführung oder Das Lustspiel ohne Dame“. Szenische Lesung durch Studierende des Instituts für Germanistik der Universität Magdeburg mit musikalischer Umrahmung (Ort: Schloß Leitzkau)

12. Juni 1999, 15.00 Uhr: Enthüllung der restaurierten Immermann-Tafel am Hause Immermannstraße 18.
1600-18.00 Uhr: Empfang mit Lesung und musikalischer Umrahmung im Hotel „Geheimer Rat von G.“ (Ort: Magdeburg, Goethestraße)

17. September 1999, 19.00 Uhr: „Wein-Lese-Abend mit Carl Leberecht Immermann“ im Dichtergarten der BUGA in Magdeburg

3. Dezember 1999, 19.00 Uhr: Tilman Spreckelsen (Vortrag): „Einsam Arm in Arm - Karl Immermann und Heinrich Heine“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 2000:

4. Februar 2000, 15.00 Uhr: Presseempfang aus Anlaß des Erscheinens des 1. Bandes des Immermann-Jahrbuches unter Teilnahme des Herrn Oberbürgermeisters der Stadt Magdeburg und einer Vertreterin der Commerzbank Magdeburg (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
18.00 Uhr:
Lesung und Diskussion ausgewählter Texte aus Immermanns Autobiographie „Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren“ (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek)

14. April 2000, 18.00 Uhr: Gespräch am Teetisch zu Immermanns Geburtstag (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

19. Mai 2000, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. „Münchhausen - Ein Schelmenstück in drei Aufzügen mit einem Vorspiel frei nach Immermann“ von Ferdinand Sporck, Hans von Wolzogen und Hans Sommer. Szenische Lesung durch Studierende des Instituts für Germanistik der Universität Magdeburg (Ort: Schloß Leitzkau)

6. September 2000, 19.00 Uhr: Dieter Mai (Vortrag): „Die Freimaurerloge 'Ferdinand zur Glückseligkeit' in Magdeburg“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

21.-24. September 2000: „Auf Immermanns Spuren (1)“: Reise durch Franken nach Immermanns Tagebuch von 1837

1. Dezember 2000, 17.00 Uhr: Prof. Peter Hasubek (Vortrag): „Das Geheimnis des schwarzen Ritters oder Scott und Immermann“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
18.15 Uhr: Mitgliederversammlung der Immermann-Gesellschaft und Neuwahl des Vorstandes

Veranstaltungen 2001:

14. Februar 2001, 15.00 Uhr: Presseempfang aus Anlaß des Erscheinens des 2. Bandes des Immermann-Jahrbuches (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
18.00 Uhr: Lesung und Interpretation von Gedichten Immermanns (Einführung und Leitung Prof. Peter Hasubek)

25. April 2001, 18.00 Uhr: Brigitte Köther (Vortrag): „Carl Leberecht Immermanns Verhältnis zu seinen Geschwistern“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

11. Mai 2001, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Ingrid von Koppelow liest aus Immermanns Roman „Münchhausen. Eine Geschichte in Arabesken“ (mit musikalischer Umrahmung) - Einführung in die Immermann-Seite im Internet durch Prof. Peter Hasubek (Ort: Schloß Leitzkau)

12. September 2001, 18.00 Uhr: Prof. Helmut Richter: „Theodor Fontane und die märkischen Dichter des Nachmärz“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

22.-24. November 2001: Immermann-Gesellschaft und Institut für Germanistik der Universität Magdeburg: Internationales Symposion „Carl Leberecht Immermann und die deutsche Autobiographie zwischen 1815 und 1850“ (mit Referenten aus USA, Japan, Großbritannien, der Schweiz und Deutschland; vgl. Immermann-Jahrbücher 4 und 5)

Veranstaltungen 2002:

27. Februar 2002, 18.00 Uhr: Ausgewählte Briefe Immermanns. Lesung und Diskussion (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

24. April 2002, 18.00 Uhr: Dr. Thomas Miller (Vortrag): „Immermanns Religiosität“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

14. Juni 2002, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Dieter Mai (Vortrag): Immermanns „Zwecklose Gesellschaft“ – Parodie und Wirklichkeit. Eine lose Betrachtung – absolut ernst zu nehmen (Ort: Schloß Leitzkau)

2. Oktober 2002, 18.00 Uhr: Heiko Borchardt (Vortrag): „Ein nützliches Geschäft im Staate zu betreiben ...“: Friedrich von Köpkens Autobiographie als Dokument Magdeburger Stadtkultur und Geselligkeit um 1800 (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

16. November 2002, 20.00 Uhr: Mitglieder der Immermann Gesellschaft besuchen die Aufführung der preisgekrönten Oper „Münchhausen – Herr der Lügen“ nach Immermanns Roman des Rumänen Dan Dediu an der Neuköllner Oper in Berlin.

29. November 2002, 17.00 Uhr: Ingrid von Koppelow (Lesung): Immermann „Die verschlossene Kammer“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
18.15. Uhr: Mitgliederversamlung und Neuwahl des Vorstandes

Veranstaltungen 2003:

12. Februar 2003, 18.00 Uhr: „Ist Immermanns kritisch-satirische Dichtung heute antiquiert?“ Diskussion ausgewählter Textbeispiele. (Leitung: Frau Köther) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

23. April 2003, 18.00 Uhr: Dr. Thomas Miller (Vortrag): „Gesungen und gespielt. Immermann musikalisch“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

23. Mai 2003, 19.00 Uhr: Maibowle mit Münchhausen. Prof. Henrik Karge (Lichtbildervortrag): „Alles brauset und zischt in einer solchen Mischung ...“. Karl Immermann und die Düsseldorfer Malerschule (Ort: Schloß Leitzkau)

19. November 2003, 18.00 Uhr: Immermanns Versepos „Tristan und Isolde“, im Auszug gelesen von Studierenden des Instituts für Germanistik der Universität Magdeburg

Veranstaltungen 2004:

18. Februar 2004, 18.00 Uhr: Studentenleben in Halle um 1817 – Immermanns Auseinandersetzung mit der „Teutonia“. Lesung und Diskussion (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

22.-25. April 2004: „Auf Immermanns Spuren 2“. Reise nach Halberstadt, Goslar, Detmold, Soest, Münster und Hannover

5. Juni 2004, 19.00 Uhr: 20. Maibowle mit Münchhausen: "Ich bin ein langer Geselle". Vertonungen von Texten Immermanns, interpretiert von Monika Köhler (Sopran), Hagen Schwarzrock (Klavier); Moderation: Thomas Miller (Ort: Schloß Leitzkau)

17. November 2004, 18.00 Uhr: „Immermann in Weimar“. Ingrid von Koppelow liest aus Immermanns Tagebuch von 1837. (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
18.15 Uhr: Mitgliederversammlung der Immermann-Gesellschaft e.V. und Neuwahl des Vorstandes

Veranstaltungen 2005:

16. Februar 2005, 18.00 Uhr : Diskussion über Immermanns Erzählung „Der Carnaval und die Somnambüle“ (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

12. April 2005, 18.00 Uhr: Brigitte Köther (Vortrag): „Marianne Immermanns (geb. Niemeyer) stadt-, land- und weltbekannte Vorfahren“ (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

4. Juni 2005, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. „'Jetzo ist die Zeit der Kleinen!' - Von einem, der auszog ein Held zu werden“. Szenische Lesung von Teilen des Tulifäntchen durch Studierende des Instituts für Germanistik der Universität Magdeburg (Ort: Schloß Leitzkau)

13. Oktober 2005, 10.00-16.00 Uhr: Besuch des Hoffmann-von-Fallersleben-Hauses in Wolfsburg (und weitere Besichtigungen in Fallersleben und Wolfsburg)

Veranstaltungen 2006:

15. Februar 2006, 18.00 Uhr: „Liebesschmerz? - Ist es nicht mehr?“ Immermanns „Papierfenster eines Eremiten“. Lesung und Diskussion. (Einführung und Leitung: Prof. Peter Hasubek) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

6. Mai 2006, 19.00 Uhr: Maibowle mit Münchhausen: Ludwig Tieck: „Die schöne Magelone“, begleitet von Johannes Brahms' Liederzyklus (opus 33) „Liebesgeschichte der schönen Magelone“ (Stefan Gericke, Bariton; Anna Grinberg, Klavier; Sprecherin: Ingrid von Koppelow) (Ort: Schloß Leitzkau)

14. September 2006, 10.00-16.00 Uhr: Exkursion zur Hundisburg; Vortrag: Ulrich Hauer (Haldensleben)

24. November 2006, 16.00 Uhr: Prof. Peter Hasubek (Vortrag): „Campe - Immermann - Heine. Ihre Beziehungen auf Grund der Briefe Campes an Immermann 1826-1839“. (Ort: Literaturhaus Magdeburg)
17.15 Uhr: Mitgliederversammlung der Immermann-Gesellschaft e.V. und Neuwahl des Vorstandes

Veranstaltungen 2007:

14. Februar 2007, 18.00 Uhr: „Merlins Tod“. Interpretation von Gedichten Immermanns. (Einführung: Prof. Peter Hasubek; Leitung: Brigitte Köther) (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

24. April 2007, 15.00 Uhr: Exkursion nach Haldensleben. Führung und Kommentar: Ulrich Hauer (Treffpunkt: Museum)

16. Juni 2007, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. „Mendelssohn und Immermann: Freundschaft – Zusammenarbeit – Trennung. Briefe Immermanns und Mendelssohns“, zitiert von Markus Fahts und Martin Hampel; Einführung: Prof. Peter Hasubek (mit musikalischer Umrahmung)

6.-8. September 2007: „Auf Immermanns Spuren 3“: Reise nach Weimar und Jena

21. November 2007, 18.00 Uhr: Immermann in den Medien (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 2008:

20. Februar 2008, 18.00 Uhr: Literaturdiskussion "Der Oheim" aus: Immermanns "Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren") (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

24. April 2008, 14.00-18.00 Uhr: "Auf Immermanns Spuren" (PKW-Exkursion in die Umgeburg Magdeburgs)

17. Mai 2008, 19.00 Uhr: Maibowle bei Münchhausen. Immermann - Theater für Jedermann? Bernd Kurt Goetz liest, spielt, interpretiert und karikiert Carl Leberecht Immermann als Theatermann und Dramatiker. (Ort: Schloß Leitzkau)

18. September 2008, 18.00 Uhr: Ulrich Hauer: Die Epigonen. Ulrich Hauer stellt sein Buch über die "Epigonen" vor (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

26. November 2008, 17.00 Uhr: Mitgliederversammlung und Wahl des neuen Vorstandes (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 2009:

11. Februar 2009, 18.00 Uhr: Literaturdiskussion: Balladen Immermanns - gesellschaftskritisch und schwärmerisch. Leitung: Frau Köther (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

24. April 2009, 17.00 Uhr: "Salonkultur in Frau Mertins Haus" (Ort: Galeriecafé "Froschkönig" in Haldensleben)

6. Mai 2009, 19.00 Uhr: "... und jedermann erwartet sich ein Fest ..." zur 25. Maibowle bei Münchhausen. Klavier und Gesang: Tatjana Schemetowa, Pianisten: Julia Jantos und Daniel Laiter. Gedichte Immermanns: Ingrid von Koppelow (Ort: Schloß Leitzkau)

23. September 2009, 18.00 Uhr: Dr. Antonie Magen (München): "Die nichtepigonale Poetik der "Epigonen" von Immermann" (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

11. November 2009, 18.00 Uhr: Lesung: Humorvolles von Immermann (Ort: Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 2010:

10. Februar 2010: Adele Schopenhauer und Carl Leberecht Immermann. Literaturdiskussion. Leitung: Frau Köther. Magdeburg Literaturhaus; Beginn 18.00 Uhr

24. April 2010: Literarischer Salon zu Immermanns Geburtstag. Museum Haldensleben, 17.00 Uhr

29. Mai 2010: Zauberhaftes aus Immermanns Mythe "Merlin". Musikalische Umrahmung mit Werken von Robert Schumann (dazu Maibowle mit Brezeln) Schloss Leitzkau, 19.00 Uhr

25. September 2010: "Auf Immermanns Spuren" (Ganztagsfahrt nach Bad Lauchstädt) Abfahrt: 8.00 Uhr Magdeburg Busbahnhof

Veranstaltungen 2011:

28. April 2011: Leben, Liebe und Tod auf Schloß Hundisburg 1811. Museum Haldensleben, 17.00 Uhr

28. Mai 2011, 19.00 Uhr, Schloss Leitzkau: "Fabel-haftes von Gotthold Ephraim Lessing zur Erbauung und Mahnung", vorgetragen von Ingrid von Koppelow und Dieter May.
Die preisgekrönten jungen Künstler Julia Jantos und Moritz Schmeier umrahmen das Programm mit Werken von Franz Liszt, Franz Schubert, Harry Brooks & Fats Waller, Isaak Albéniz,
Anton Stadler und Waller & Williams. Natürlich gibt es wie in jedem Jahr die spritzige Maibowle!

28. September 2011, 18.00 Uhr, Literaturhaus Magdeburg: Frau von Koppelow liest Kunstmärchen von Immermann und der Meisterschüler Daniel Laiter gibt Kostproben seines Könnens am Klavier.

16. November 2011, 18.00 Uhr, Literaturhaus Magdeburg
Gemeinschaftsveranstaltung mit der Schopenhauer-Gesellschaft e. V. Frankfurt/Main
Herr Dr. Thomas Regehly spricht zum Thema: "Arthur Schopenhauer - Denken hilft"
Wir werden diese Veranstaltung beim Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt einreichen, um sie als Fortbildungsmaßnahme vorzuschlagen.                  

6. November 2011 (ab 16.30 Uhr): "... und es begann in Magdeburg..." Carl Leberecht Immermann und Johann Stephan Schütze – zwei Magdeburger Poeten. Ein literarisches Programm
anlässlich des 240. Geburtstags von Joh. Stephan Schütze, gestaltet von Brigitte Köther und Ingrid von Koppelow.

16. November 2011: „Arthur Schopenhauer – Denken hilft…“ Vortrag mit Dr. Thomas Regehly, Frankfurt/Main. 18.00 Uhr, Literaturhaus
(Diese Gemeinschaftsveranstaltung mit der Immermann-Gesellschaft, der Literarischen Gesellschaft und der Schopenhauer-Gesellschaft e. V. wurde zur Lehrerfortbildung angemeldet)

Veranstaltungen 2012:

22. Februar 2012: Diskussion zur Ausstellung im Literaturhaus: „Die Erziehung zur Gesinnung ist die vornehmste Aufgabe der Freimaurerei." Literaturhaus, 18.00 Uhr

24. April 2012: "Salonkultur": ,,...emanzipiert, geschieden und der Literatur verbunden ..." - Elisa von Ahlefeldt-Lützow (1788/1855) / - Johanna Oberbeck-Achten (1828/1886).
Musikalische Umrahmung erfolgt durch junge Instrumentalkünstler der Musikschule. Museum Haldensleben, 17.00 Uhr

9. Juni 2012: 28: Maibowle bei Münchhausen: „Ein poetisch Vergnügen mit phantastischen Lügen". Immermanns „Münchhausen" und der von Gottfried August Bürger im Vergleich.
Die musikalische Umrahmung übernehmen junge Künstler von der Musikschule. Schloß Leitzkau, 19.00 Uhr

26. September 2012: Prof. Dr. Peter Hasubek: Immermann und Gutzkow - Gutzkow und Immermann. Zwei unterschiedliche Perspektiven (Vortrag). Literaturhaus, 18.00 Uhr

21. November 2012: "Münchausen - ein gebildetes Kind gebildeter Eltern ..." vorgetragen von Ingrid von Koppelow und Dieter Mai.
18.00 Uhr: Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstandes (Literaturhaus Magdeburg)

Veranstaltungen 2013:

13. Februar 2013: Literaturdiskussion zum Thema "Familie" - Ausschnitte aus Immermanns "Memorobilien" (Literaturhaus, 18.00 Uhr)

24. April 2013: "Musiksalon - Salonmusik. Blütezeitz einer Frauenkultur", vorgestellt von Ingrid von Koppelow und Klaus Tietze (Museum Haldensleben, 17.00 Uhr)

25. Mai 2013: "29. Maibowle bei Münchhausen" - "Grenzerfahrungen - Reisebilder von Heinrich Heine und Carl Leberecht Immermann ".
Nachwuchskünstler der Musikschule übernehmen die musikalische Umrahmung ((Schloß Leitzkau, 19.00 Uhr)

25. September 2013: "... komm in unsern offenen Arm" - Heinrich Hoffmann von Fallersleben und Philipp Nathusius in Haldensleben (Lesung Ingrid von Koppelow) (Literaturhaus, 18.00 Uhr)

20. November 2013: Vortrag: Dr. Kurt Schuster (Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft, Wolfsburg): "Heinrich Hoffmann von Fallersleben - Poesie und Politik" (Literaturhaus, 18.00 Uhr)

Veranstaltungen 2014:

26. Februar 2014: Eröffnung der Ausstellung "Carl Leberecht Immermann und die Düsseldorfer Malerschule" Anschließend Diskussionsrunde (Literaturhaus, 18.00 Uhr)

24.April 2014: Carl Leberecht Immermann in den Befreiungskriegen 1813 bis 1815 und ihre Widerspiegelung in seinen Werken (Museum Haldensleben, 17.00 Uhr)

24. Mai 2014: 30. Maibowle bei Münchhausen: Friede ernährt - Unfriede verzehrt. "Die Nachbarn. Dramatische Idylle in einem Aufzuge" (Schloß Leitzkau, 19.00 Uhr)

 

 

 

 

 


Wählen Sie bitte einen Themenbereich auf der linken Seite.



Sollte links keine Inhaltsübersicht erscheinen, dann sind Sie nicht über die Hauptseite hierher gelangt (das passiert, wenn man ein Suchprogramm benutzt). In diesem Fall gehen Sie bitte zur Hauptseite.